2010 Realität FSK 18

Samael Falkner / erschienen auf „HAWK“

Realität FSK 18

Es ist Krieg. Einige sprechen von einem Weltkrieg, stehen doch über 40 Staaten seit Jahrzehnten unter andauernden Gefechten, Bürgerkriegen und/oder Invasionen.

Die ZDF-Mediathek bietet dazu Dokumentationen an. So zB. „Somalia – Land ohne Gesetz“ und „Die Wahrheit über Afghanistan“. Beide Dokumentationen schildern die Kriegszustände objektiv und mit Ansichten, die klar machen: Krieg bleibt Krieg, egal wie lange man weg sieht.

Doch da gibt es ein Problem. Die Dokumentationen sind FSK 18. Damit werden sie erst ab 23 Uhr anschaubar in der Mediathek und die Wahrscheinlichkeit sinkt rapide, dass sie überhaupt gesehen werden. Strategie?

Krieg ab 18, Dokumentationen über Länder, in denen auch Kinder unter Beschuss leben und noch nie Frieden miterlebt haben. Bei uns nicht zumutbar. Während jede Art von Gewaltvideo, Gewaltspiel und Gewaltbeschreibung im Internet für jeden 6-Jährigen voll einsehbar ist, wird die Realität zensiert von den öffentlich Rechtlichen. Die gleichen Sender, die Krimiserien mit Todesopfern (sonst wär es kein Krimi) im Nachmittagsprogramm zeigen.

Gibt es dafür andere Gründe als den, dass man das Thema eigentlich unter den Teppich kehren möchte?

Alle Dokumentationen sind im Übrigen natürlich auf Youtube anschaubar, den ganzen Tag lang aber nicht vom ZDF eingestellt, sondern von Usern, die die Themen als wichtig genug erachten, um gezeigt zu werden.